Business

HIGHTECH

03.12.2020 - 13:00 | pressetext.redaktion
03.12.2020 - 09:30 | Schneider Electric GmbH
03.12.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion

BUSINESS

MEDIEN

03.12.2020 - 16:10 | FH St. Pölten
03.12.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
03.12.2020 - 06:00 | pressetext.redaktion

LEBEN

03.12.2020 - 15:05 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
03.12.2020 - 12:07 | pressetext.redaktion
03.12.2020 - 09:10 | Der Pressetherapeut
pte20071112023 Unternehmen/Wirtschaft, Technologie/Digitalisierung

Strategiewechsel: Vodafone erwirbt Mobilfunk-Discounter allMobility

Analysten bezweifeln nachhaltiges Wachstum - Wiederverkauf möglich


Mobilfunk-Discounter zur Kundenbindung an Handelsketten (Foto: pixelio.de)
Mobilfunk-Discounter zur Kundenbindung an Handelsketten (Foto: pixelio.de)

Newbury/Frankfurt am Main (pte023/12.11.2007/12:30) - Das britische Mobilfunkschwergewicht Vodafone http://www.vodafone.co.uk erwirbt den in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratenen Billiganbieter allMobility http://www.allmobility.de . Damit trotzt der Konzern seiner bisherigen Strategie, den Betrieb einer Zweitmarke zu forcieren. allMobility, am deutschen Markt unter dem Namen Smobil bekannt, vertreibt seit April 2006 Mobilfunkverträge über das Filialnetz des Discounters Schlecker http://www.schlecker.de . Über die Höhe des Akquisitionspreises drangen bislang noch keine Details an die Öffentlichkeit. An der Kooperation mit Schlecker werde aber festgehalten, teilte Vodafone heute, Montag, mit.

"Diese Akquisition dürfte sich als Nebenkriegsschauplatz herausstellen, der im Hinblick auf die essentiellen Umsatz- und Ergebniszahlen des Vodafone-Konzerns eher zu vernachlässigen bleibt", sagt Wolfgang Specht, Analyst bei Sal. Oppenheim http://www.oppenheim.de , auf Nachfrage von pressetext. Aus Branchenkreisen heißt es indes, dass allMobility über die in der Bundesrepublik rund 10.000 Schlecker-Filialen bis dato etwa 450.000 Kunden mit entsprechenden Billig-Angeboten vertraglich binden konnte. So hat sich das Unternehmen nach Branchenprimus Simyo http://www.simyo.de , Aldi Talk http://www.alditalk.de und blau.de als ein führender Billig-Anbieter behaupten können.

"Mobilfunk-Discounter sind derzeit Ausdruck eines Trends von Handelsketten wie Aldi oder Schlecker, und sind als Maßnahmen zur Kundenbindung zu interpretieren. Für etablierte Mobilfunk-Player wie T-Mobile http://www.t-mobile.de oder Vodafone passt der Launch von Zweitmarken zwar zu dem vorherrschenden Trend, dennoch wird so häufig das schrumpfende Altgeschäft zu kompensieren versucht", unterstreicht der Experte. Der allMobility-Kauf passt jedoch nicht in die Firmenstrategie von Vodafone. Obwohl allMobility laut eines Vodafone-Sprechers "im Sinne der Kunden übernommen wurde" und sich "für die Kunden nichts ändert", wird ein neuerlicher Verkauf nicht kategorisch ausgeschlossen.

Es wird darüber spekuliert, dass allMobility mit dem Mobilfunkanbieter moconta http://www.moconta.de , einem Gemeinschaftsunternehmen von Vodafone und arvato http://www.arvato.de , verschmolzen werden könnte. Die bisherige Fusionsstruktur von moconta vertreibt unter der Beteiligung von Bertelsmann das Mobilfunk-Low-Cost-Angebot BILDmobil. "Das Thema Mobilfunk-Discounter ist momentan überbewertet, da die meisten Angebote nur auf den ersten Blick günstig erscheinen. Das Wachstum dieses Segments halte ich zudem für begrenzt, da große Ertrags- und Umsatztreiber für die Mobilfunkanbieter eher in den Schwellenländern und vor allem bei dem Verkauf von Datendiensten liegen", unterstreicht Specht abschließend gegenüber pressetext.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
|
|
97.995 Abonnenten
|
185.388 Meldungen
|
75.921 Pressefotos
Top