Hightech

HIGHTECH

03.12.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
02.12.2021 - 18:50 | TrackSystems
02.12.2021 - 18:00 | Schneider Electric GmbH

BUSINESS

02.12.2021 - 13:48 | pressetext.redaktion
02.12.2021 - 13:05 | gumpelmedia - digital media agentur
02.12.2021 - 13:00 | bit media e-solutions GmbH

MEDIEN

02.12.2021 - 12:31 | pressetext.redaktion
02.12.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
01.12.2021 - 12:50 | ORWO Net GmbH

LEBEN

02.12.2021 - 11:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
02.12.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
02.12.2021 - 10:00 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
pte20070827018 Technologie/Digitalisierung, Produkte/Innovationen

Grafikkarte mit Turbotaste von MSI

Zweiter vBIOS-Chip als "Ersatzteil" für Computer-Bastler


Turbotaste auf der Rückseite der Grafikkarte (Foto: MSI)
Turbotaste auf der Rückseite der Grafikkarte (Foto: MSI)

Taipeh (pte018/27.08.2007/12:15) - Der Elektronikhersteller MicroStar International (MSI) http://www.msi.com.tw hat mit der "NX 8600 GT Twin Turbo" eine Grafikkarte vorgestellt, deren Performance auf Knopfdruck erhöht werden kann. Dazu integrierten die Techniker zwei vBIOS-Chips, wobei einer die Karte bei normaler Leistung steuert, während der zweite für die Turbo-Funktion zuständig ist. Durch die Aktivierung des leistungssteigernden Chips erziele die Karte deutlich bessere Benchmark-Ergebnisse, heißt es in einer Aussendung des Herstellers.

Der Turboknopf versetzt Nostalgiker zurück in die 386er-Zeit. Diese Geräte verfügten ebenfalls über eine Tubotaste, mit der die Performance des Rechners im laufenden Betrieb erhöht werden konnte. Diese Möglichkeit bietet das MSI-Produkt nun auch im Hinblick auf Hardcore-Gamer, die ihre Grafikkarten übertakten. Dies ist bei einer herkömmlichen Karte nur durch ein Reflash des vBIOS möglich. Für jene User, die nicht genau wissen, wie dies durchgeführt wird, sei dies ein riskantes Unterfangen, so MSI. Zum einen wird die Herstellergarantie dadurch ungültig und zweitens kann die Karte zerstört werden.

Mit dem doppelten vBIOS-Chip und der Turbofunktion bietet die Karte nun eine höhere Leistung, sobald diese benötigt wird. Als zweiten Vorteil nennt MSI, dass ein vBIOS-Chip quasi als "Ersatzteil" automatisch auf der Karte verbaut ist. Funktioniert beispielsweise ein Reflash des Systems nicht, so hat der User weiterhin einen zweiten, funktionsfähigen Chip.

Im Normalbetrieb ist die PCI-Express-Karte mit 540 Megahertz getaktet. Shader Clock liegt bei 1.450 Megahertz und Memory Clock bei 1.400 Megahertz. Die Grafikkarte verfügt über 256 Megabyte DDR3-Hauptspeicher. Neben dem zweifachen dual-link-DVI-Ausgang bietet die Karte außerdem einen direkten Anschluss an ein TV-Gerät (TV out). Preis und Verfügbarkeit wurden von MSI noch nicht angegeben.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Andreas List
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: list@pressetext.com
|
|
98.426 Abonnenten
|
195.148 Meldungen
|
80.676 Pressefotos
Top