Medien

HIGHTECH

27.01.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
27.01.2020 - 12:55 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
27.01.2020 - 08:00 | INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH

MEDIEN

27.01.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
27.01.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion
25.01.2020 - 16:10 | dialog-Mail eMarketing Systems GmbH

LEBEN

27.01.2020 - 11:50 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
27.01.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
27.01.2020 - 06:00 | pressetext.redaktion
pte20061205025 Medien/Kommunikation, Unternehmen/Wirtschaft

EU-Onlinehändler kommen gegen Amazon und Apple nicht an

Quelle-Versandhandel hält an Rückzug aus Westeuropa fest


http://www.l.a-reklama.cz
http://www.l.a-reklama.cz

Chicago (pte025/05.12.2006/12:25) - Europäische Konsumenten wenden sich in erster Linie an nationale Onlinehändler, aber die globalen US-Marken Amazon und Apple sind in den wichtigsten europäischen Märkten dominant, wie eine Studie der Marktforscher von Comscore http://www.comscore.com ergeben hat. Die Studie, in der die vorweihnachtlichen Online-Shopping-Aktivitäten in Deutschland, Frankreich und Großbritannien untersucht werden bringt zu Tage, dass französische Onlinehändler die höchsten Zuwächse der Visits verzeichnen konnten. Im Vergleich zu den Herbstmonaten stieg der Verkehr auf den Sites französischer Onlinehändler im November um 79 Prozent.

Auf den ersten Platz hat es in Deutschland die Shopping-Site von Web.de geschafft, die16 Prozent der Shopping-Visits verzeichnete, gefolgt von Amazon mit zwölf Prozent. Der KarstadtQuelle-Konzern http://www.karstadtquelle.de ist mit seinen Versandhandelstöchtern Quelle und Neckermann gleich zweimal in den Top Ten vertreten. Die Quelle-Website verzeichnete nicht nur in Deutschland mit Rang vier regen Online-Verkehr, sondern hat es auch in Frankreich mit Platz sieben in die Top Ten der dortigen Onlinehändler geschafft.

Dies werde allerdings nichts an der Ankündigung des KarstadtQuelle-Konzerns vergangene Woche ändern, Quelle aus großen Teilen des Westeuropageschäfts zurückzuziehen, wie Quelle-Sprecher Manfred Gawlas betont. "Wir werden in Zukunft unseren Fokus auf Mittel- und Osteuropa sowie den deutschsprachigen Raum richten. Der Markt in Westeuropa ist bereits gesättigt", sagt Gawlas auf Anfrage von pressetext.

In Frankreich steht die Groupe PPR mit 22 Prozent aller Online-Verkäufe an der Spitze. Zur Groupe PPR gehören diverse Luxuswarenketten sowie die Elektronikmarktkette Fnac. Amazon steht an dritter Stelle. In Großbritannien dominiert die Handelsgruppe GUS http://www.gusplc.com , zu der die Ketten Argos und Homebase gehören. Deutschland verzeichnete mit 63 Prozent Zuwächsen im Onlinehandel die schwächsten Raten unter den drei Ländern.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Linda Osusky
Tel.: +43-1-81140-317
E-Mail: osusky@pressetext.com
|
|
98.289 Abonnenten
|
177.063 Meldungen
|
71.933 Pressefotos

IR-NEWS

27.01.2020 - 21:45 | Pacifico Renewables Yield AG
27.01.2020 - 18:30 | SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE
27.01.2020 - 18:30 | SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE
Top