Medien

HIGHTECH

13.08.2020 - 12:36 | pressetext.redaktion
13.08.2020 - 10:15 | eudisa GmbH
13.08.2020 - 09:50 | TÜV AUSTRIA Tecnotest

BUSINESS

13.08.2020 - 10:31 | pressetext.redaktion
13.08.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
12.08.2020 - 13:50 | pressetext.redaktion

MEDIEN

13.08.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion
12.08.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
12.08.2020 - 10:30 | Austrian Standards

LEBEN

pte20050805043 Medien/Kommunikation, Politik/Recht

GB wirbt in Rumänien gegen illegale Immigration

Kampagne soll Einwanderer aufklären


Bukarest (pte043/05.08.2005/14:58) - Britische Behörden http://www.homeoffice.gov.uk / http://www.fco.gov.uk haben in Rumänien eine Werbekampagne gegen illegale Einwanderer gestartet. Mit Plakaten und TV-Spots soll die rumänische Bevölkerung davon abgeschreckt werden, auf illegalem Weg nach Großbritannien zu immigrieren, berichtet der Guardian. Britische und rumänische Behörden, sowie die International Organisation for Migration http://www.iom.int arbeiten zusammen. Die Hauptaussage der Kampagne sei "Du fühlst Dich beobachtet? So fühlt es sich jeden Tag für einen illegalen Immigranten in Großbritannien an.", heißt es von der Organisation.

Die Plakatwerbungen zeigen einen Schauspieler, der nervös auf einen britischen Polizisten schaut und dabei steht der Satz: "The only way is the legal way." Die TV-Spots präsentieren einen Rumänen, der sich eine Zeitung vors Gesicht hält und aus ausgeschnittenen Löchern vorsichtig hervorschaut. Außerdem werden spezielle Informationsblätter an Grenzen, in Passämtern, Arbeitsämtern und Bürgerberatungsstellen aufgelegt. Die Broschüren klären über die Risiken einer illegalen Immigration auf, über Gefahren auf der Reise, die Möglichkeit Ziel von kriminellen Banden zu werden und die Ausbeutung, die Arbeitern auf dem Schwarzmarkt droht.

"Die Aussage der Kampagne trifft hart und wir hoffen wirklich, dass sie Wirkung auf die Wahrnehmung der Menschen zeigen wird", sagt Cristina Gheorghe Tranca, Chefin der Mission der International Organisation for Migration in Bukarest. Alle Materialien der Kampagne würden Verweise auf Informationsquellen enthalten, die den Menschen erklären, wie sie sich für eine legale Migration qualifizieren können. Rumänien, das mit 2007 in die EU möchte, hat die britische Regierung aufgefordert, die Visa-Bestimmungen für rumänische Reisende aufzuheben. Aus London hieß es aber, dass zunächst das Problem der illegalen Einwanderung gelöst werden müsse. Laut Behörden leben derzeit rund 25.000 Rumänen illegal in Großbritannien und weitere 35.000 legal.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Claudia Zettel
Tel.: ++43-1-81140-0
E-Mail: zettel@pressetext.com
|
|
98.407 Abonnenten
|
182.148 Meldungen
|
74.561 Pressefotos
Top