Gefahr von oben in Immobiilien

Copyright:
Pressetherapeut

Originalgröße:
1004 x 1862px (554.74K)

Pressefoto download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei.

"Es sind die Hausbesitzer, die immer mit zur Rechenschaft gezogen werden, wenn lose Mauersteine, Verputz oder ein fallender Blumentopf zu Verletzungen führen. Hier kann eine ÖN-B-1300-Objektsicherheitsbegehung die Gefahrenquellen entdecken und dokumentieren, bevor es zum Unfall kommt", so Bmstr. Ing. Thomas Korol, Geschäftsführer der ISHAP GmbH, dessen Team in ganz Österreich ÖN-B-1300-Sicherheitsbegehungen in Immobilien durchführt. www.gebäudedokumentation.at