Technisch getrocknet

Copyright:
Krug/GIN, Ostfildern; http://www.nagelplatten.de

Originalgröße:
1391 x 2100px (402.95K)

Pressefoto download

Die redaktionelle Nutzung ist kostenfrei.

Zur Herstellung von Nagelplattenbindern dürfen GIN-Mitgliedsunternehmen nur technisch getrocknetes Holz verwenden. Das ist erforderlich, da der Einsatz chemischer Holzschutzmittel im Tragwerksbau nicht mehr zulässig ist. Die technisch auf eine Holzfeuchte unter 20 Prozent getrockneten Nadelhölzer sind ausreichend unempfindlich gegen Insekten- und Pilzbefall.