VORSCHAU
PRESSETERMINE
Presseclub Concordia, Konferenzsaal
09.12.2016 00:00
dm Filiale Josef Widy Str. (City Center) 17
09.12.2016 00:00
Amerika Haus
09.12.2016 00:00


IR Nachrichten
08.12.2016 15:50 Euro Asia Premier Real Estate Company Ltd.
08.12.2016 15:43 Photon Energy N.V.
08.12.2016 15:40 Euro Asia Premier Real Estate Company Ltd.


WETTER
Graz: sonnig
Innsbruck: wolkig
Linz: heiter
Wien: wolkig
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Di, 05.01.2016 07:15
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20160105002 Medizin/Wellness, Forschung/Technologie
Pressefach Pressefach

Studien zur Behandlung von Tinnitus - Ohrensausen

Drei unabhängige Studien bestätigen die Wirksamkeit der Softlaser-Behandlung
TinniTool-Earlaser
TinniTool-Earlaser
[ Fotos ]

Zürich (pts002/05.01.2016/07:15) - Die Wirksamkeit der TinniTool Softlaser-Therapie wurde bereits früher von zwei unabhängigen Studien bestätigt. Vom ENT Department, Piacenza Clinic in Italien und von der AL-Ahliyya Amman University in Jordanien. Aktuell sind drei weitere Studien veröffentlicht worden, welche zum gleichen Resultat führten.

Die Studie - von Prof. Marina Savastano und ihrem Team von der Università di Padova aus Italien - wurde mit 49 Tinnitus-Patienten durchgeführt. Bei allen Patienten wurde ein TinniTool Softlaser mit 5 mW Leistung und 650nm Wellenlänge angewendet. Der Softlaser verfügte über einen Kopfbügel, welches den Betroffenen erlaubte, die Anwendung zielgerichtet und bequem von zuhause durchzuführen. Die Behandlung bestand aus einer dreimonatigen Anwendung von 20 Minute pro Tag. Die Untersuchungsreihe wurde mit dem genormten Tinnitus Handicap Inventory (THI) Verfahren geprüft. Die Intensität verminderte sich zwischen 10-20 dB bei fünf Probanden, 25-40 dB bei 17, 40-60 dB bei 19, 60-70 dB bei drei und 70-90 dB bei drei Personen. Bei zwei Probanden wurde keine Verbesserung festgestellt. Fazit: Es wurde eine statistisch signifikante Reduktion der Tinnitus-Intensitätsschwelle beobachtet.

Die Studie - von Dr. Ahmed H Salahaldin und seinem Team, vom General Hospital, Hamad Medical Corporation in Qatar - umfasste 65 Patienten im Alter von 15 bis 76 Jahren mit chronischen Tinnitus, mit einer minimalen Dauer der Erkrankung von einem Jahr. Die Untersuchung umfasste 101 Ohren von 65 Patienten. Ein 5 mW Softlaser von TinniTool mit einer Wellenlänge von 650 nm wurde für 20 Minuten, einmal täglich, für drei Monate angewendet. Über die Hälfte der Patienten (56,9%) konnten eine markante Verbesserung der Tinnitus-Symptome verzeichnen. Eine leichte Verbesserung wurde bei 33,8%, eine markante Verbesserung bei 16,9% und eine komplette Heilung bei 6,15% der Patienten festgestellt. Bei Patienten, mit Schwindel-Anfälle erfuhren 27,7% eine leichte Verbesserung und 16,9% eine komplette Heilung. Fazit: Die Softlaser Therapie erwies sich als nützlich für die Behandlung des chronischen Tinnitus.

Die Studie - von Dr. Juan Carlos Olmo und seinem Team, vom Instituto Costarricense de Audiología Clínicas de la Audición aus Costa Rica - wurde mit 22 Patienten, im Alter zwischen 36 und 61 Jahren, mit langjährigen, chronischen Tinnitus durchgeführt. Alles Patienten, welche bereits von HNO Ärzten erfolglos behandelt wurden. Diese Gruppe wurde jetzt mit dem Tinnitool EarLaser behandelt. Die Ergebnisse zeigten eine markante Verbesserung bei 45%, eine komplette Heilung bei 20%, keine Änderung bei 35% der Patienten. Insgesamt zeigte die Softlaser-Therapie bei 59% der Fälle eine markante Wirkung. Fazit: Die Softlaser-Therapie erwies sich als eine gute Alternative für Patienten, die vorab erfolglos versuchten eine andere medizinische oder chirurgische Lösung zu finden.

Die Wirkung des Softlasers wird mit der Durchblutungsförderung und der Zellregeneration erklärt. Das konzentrierte Licht des EarLasers stimuliert die Zuckerverbrennung und verbessert somit die ATP-Versorgung der Zellen. ATP (Adenosintriphosphat) ist eine Schlüsselsubstanz unserer Körperzellen. Die Regeneration der unterversorgten und damit geschädigten Hörsinneszellen kann mit dem TinniTool EarLaser beschleunigt werden.

Das wirklich bahnbrechende an der Behandlung ist, dass der TinniTool EarLaser gefahrlos und ohne Fachpersonal vom Betroffenen selbst zuhause angewendet werden kann. Die Sicherheit und Wirkung des EarLasers wurde attestiert und medizinisch zertifiziert. Seit Bestehen der ersten EarLaser-Generation konnten bereits über 40'000 Betroffene von Tinnitus und ähnlichen Innenohrerkrankungen wie Tinnitus-bedingte Schwerhörigkeit, Druck im Ohr, Morbus Ménière (Schwindel), Hörsturz und Hörverzerrung erfolgreich behandelt werden. Aufgrund dieser vielversprechenden Resultate wurde jetzt auch ein Softlaser für den Fachmann entwickelt (TinniTool ProfiLaser), welche die Heim-Therapie unterstützen soll und noch bessere Resultate verspricht.

Mehr Informationen über die Studien, erhalten Sie hier: http://www.tinnitool.com/de/klinische_studien/index.php
Mehr Informationen über den TinniTool EarLaser: http://www.tinnitool.com/de/therapie_moeglichkeiten/index.php
Mehr Informationen über den TinniTool ProfiLaser: http://www.tinnitool.com/de/therapie_moeglichkeiten/profilaser.php

DisMark Tinnitus-Hilfe
Rellikonstrasse 7
CH-8124 Maur
Tel.: 0041 / (0)43 366 06 66
Fax: 0041 / (0)43 366 07 66
E-Mail: info@dismark.ch

(Ende)

Aussender: DisMark Tinnitus-Hilfe
Ansprechpartner: Abt. Beratungsservice
Tel.: 0041/(0)43 366 06 66
E-Mail:
Website: www.tinnitool.com
DisMark Tinnitus-Hilfe
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising