VORSCHAU
PRESSETERMINE
Mozart-Wohnhaus
30.07.2014 00:00




WETTER
Graz: Regenschauer
24°
Innsbruck: Regen
19°
Linz: Regenschauer
27°
Wien: wolkig
28°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Mo, 05.11.2012 12:12
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20121105016 Produkte/Innovationen, Sport/Events

Hightech-Reifen macht Pannen unmöglich

Keine Luft, rollt effizienter als bisherige Räder
Luftloser Reifen: ungewohnter Anblick (Foto: screenshot, energyreturnwheel.com)
Luftloser Reifen: ungewohnter Anblick (Foto: screenshot, energyreturnwheel.com)

Wien (pte016/05.11.2012/12:12) - US-Reifenspezialist Britek http://www.energyreturnwheel.com hat einen neuartigen Reifen für Fahrräder entwickelt, wie phys.org berichtet. Das sogenannte "Energy Return Wheel" funktioniert komplett ohne Schlauch und Luft. Die Konstruktion besteht aus der Lauffläche und einem inneren Ring, die mit elastischen Streben verbunden werden. Das System ist unempfindlich gegen mechanische Schäden. Die federnden Elemente speichern mechanische Energie kurzzeitig zwischen und geben sie wieder an die Räder ab, was die Fortbewegung effizienter macht als mit einem herkömmlichen Reifen. Für Autos sind die Spezialräder schon länger am Markt.

Antrieb geschont

Durch die verbesserten Laufeigenschaften benötigen Vehikel mit Energy Return Wheels laut Hersteller weniger Energie als mit normalen Reifen. Das spart bei Autos Sprit und schont die Muskeln von Fahrradfahrern. Gleichzeitig verbessern sich auch Beschleunigung und Bremswege von Gefährten durch die höhere Effizienz der Reifen. Laut Britek sollen sich auch die spürbaren Vibrationen durch die Hightech-Besohlung verringern. Der Entwickler der Reifen vergleicht die Technologie mit der von Garagentoren.

"Ein Tor wiegt hunderte Kilo. Dank der eingebauten Federn lässt es sich aber öffnen und schließen als wiege es nur ein paar wenige Kilos. Dasselbe geschieht mit unserem Reifen, der elastische potenzielle Energie speichert und die Bewegung so erleichtert", so der Unternehmensgründer. Britek arbeitet schon seit 2002 an der Weiterentwicklung von Konzepten für luftlose Reifen und hält einige Patente auf diesem Gebiet. Bisher hat die Firma sich hauptsächlich auf neue Reifen für vierrädrige Fortbewegungsmittel konzentriert. Die Hightech-Reifen für Fahrräder sind eine Neuentwicklung.

Wenig Interesse

Derzeit sucht Britek nach Partnern, die den Vertrieb der Hightech-Fahrradreifen übernehmen sollen. Über den Preis ist deshalb noch nichts bekannt. Bereits erhältliche schlauchlose Reifen haben sich auf dem Massenmarkt nicht durchsetzen können. "Es gibt verschiedene Reifensysteme ohne Luft, die sich bei den Endverbrauchern aber kaum durchgesetzt haben. Wir haben die Produkte nicht im Angebot. Bei Leihradsystemen kommen sie aber teilweise zum Einsatz, da Pannensicherheit hier Priorität hat", sagt Andreas Röderer von der Cooperative Fahrrad http://www.fahrrad.co.at gegenüber pressetext.

Für Otto Normalverbraucher sind die Vorteile eines luftlosen Reifens oft zu vernachlässigen. "Die bisherigen schlauchlosen Reifen haben verschiedene Mankos. Die Montage ist oft kompliziert, die Bodenhaftung ist bei manchen Systemen - vor allem im Winter oder bei Nässe - schlechter. Viele Modelle sind auch sehr schwer oder einfach teuer. Bisherige Systeme sind auch von der Effizienz her nicht so gut wie ein Reifen mit Luft. Zudem haben viele Reifen mit Schlauch mittlerweile eigene Pannenschutzsysteme. Wer seinen Reifen stets gut aufpumpt, ist vor Pannen eigentlich gut geschützt", so Röderer.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Markus Keßler
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising