VORSCHAU
PRESSETERMINE
F. Hoffmann-La Roche AG
24.07.2014 00:00
Verein für Konsumenteninformation
24.07.2014 00:00
Lonza Group Ltd
24.07.2014 00:00




WETTER
Graz: heiter
29°
Innsbruck: heiter
26°
Linz: Gewitter
25°
Wien: heiter
27°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
LEBEN
Mo, 27.02.2012 17:05
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20120227030 Medizin/Wellness, Kultur/Lifestyle

Adipositas bringt Niere in Gefahr

Diabetes und Hypertonie steigern Risiko für Nierenleiden
Adipöses Kind: Regelmäßiger Test der Niere von Vorteil (Foto: Flickr/Rose)
Adipöses Kind: Regelmäßiger Test der Niere von Vorteil (Foto: Flickr/Rose)

Lüdenscheid (pte030/27.02.2012/17:05) - Kinder mit Übergewicht und Adipositas haben ein erhöhtes Risiko, an einem Nierenleiden zu erkranken. Darauf macht die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie DGfN http://dgfn.eu aufmerksam. "Immer mehr jüngere Patienten leiden an Nierenversagen und werden dialysepflichtig. Speziell bei Kindern mit starkem Übergewicht wäre ein regelmäßiger Nierencheck per Urintest hilfreich", sagt Jan Galle, DGfN-Sprecher und Nierenspezialist am Klinikum Lüdenscheid http://maerkische-kliniken.de , im pressetext-Interview.

Warnsignal Eiweiß im Harn

Dass Adipositas auch in der Kindheit mit Nierenschädigungen in Verbindung steht, haben soeben Forscher aus Japan bewiesen. Sie untersuchten knapp 2.000 Schulkinder, bei denen ein Nierenscreening wiederholt auffällige Urinwerte geliefert hatte. Bei 27 von ihnen fand man dauerhaft Eiweiß und zu viele rote Blutkörperchen im Urin, was zumindest auf den Verdacht einer Nierenentzündung deutet. Ihr Body-Mass-Index und ihr Blutdruck lagen im Schnitt deutlich höher als bei Kindern mit unauffälligem Befund.

Diabetes und Blutdruck als Auslöser

"Adipositas vergrößert das Risiko für Bluthochdruck (Hypertonie), Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes Typ II. Diese Erkrankungen sind jedoch allesamt Risikofaktoren für Nierenprobleme, die man deshalb genauso den Adipositas-Folgeerkrankungen zurechnen sollte", betont Galle. Hoher Blutdruck kann in den feinen Filtereinheiten der Niere Vernarbungen auslösen, während auch ein langjähriger Diabetes mellitus zu einer progressiven Nierenerkrankungen - der sogenannten diabetischen Nephropathie - führen kann.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Johannes Pernsteiner
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
So wurde bewertet:
Weitersagen
Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising