VORSCHAU

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
16.09.2014 09:25 Unternehmens Invest AG
16.09.2014 09:00 Fritz Nols AG
16.09.2014 08:00 Fritz Nols AG


WETTER
Graz: heiter
20°
Innsbruck: heiter
25°
Linz: wolkig
23°
Wien: heiter
22°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
MEDIEN
Mi, 01.02.2012 13:35
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20120201023 Medien/Kommunikation, Politik/Recht
Pressefach Pressefach

DMVÖ stellt Schwerpunkte für 2012 vor

Faire EU-Datenschutzverordnung und "Direct Profit"
DMVÖ Pressedialog am 1. Februar 2012
DMVÖ Pressedialog am 1. Februar 2012
[ Fotos ]

Wien (pts023/01.02.2012/13:35) - Der Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) präsentiert bei der Jahrespressekonferenz seine Pläne und Ziele für 2012. Neben dem Schwerpunkt auf wirtschaftlich nachhaltigen Erfolg mittels Dialog Marketing, kurz Direct Profit, steht aufgrund der geplanten EU- Datenschutzverordnung die Interessensvertretung und Informationsarbeit zu diesem komplexen Thema im Vordergrund. So setzt der DMVÖ alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel auf nationaler und EU Ebene ein, um die wirtschaftsfeindlichen und für viele Unternehmen der Dialog Marketing Branche existenzbedrohenden Verbote und Einschränkungen der EU-Datenschutzverordnung abzuwenden.

"Der DMVÖ ist vorbehaltslos für Datenschutz und für den Schutz der Privatsphäre - aber mit Maß und Ziel. In Österreich arbeiten knapp 80.000 Menschen im Dialog Marketing. Die aktuell geplante EU-Datenschutzverordnung beinhaltet Restriktionen, die für die Dialog Marketing Branche schwerwiegende negative Folgen haben und viele dieser 80.000 Arbeitsplätze gefährden", alarmiert DMVÖ Präsident Anton Jenzer. Bereits seit die ersten Entwürfe der EU Datenschutzverordnung bekannt wurden, arbeitet der DMVÖ auf nationaler und EU Ebene für eine ausgewogene Lösung, die einerseits den Schutz der Konsumenten sicherstellt, andererseits aber auch die wirtschaftliche Interessen der Dialog Marketing Branche berücksichtigt. Ein erster Erfolg, den die europäischen Dialog Marketing Verbände und der DMVÖ verzeichnen konnten, ist ein Abwenden des ursprünglich vorgesehenen Verbots für persönlich adressierte postalische Mailings ohne Einwilligung. Somit gilt weiterhin das bewährte Widerspruchsrecht.

Entwurf enthält weiterhin wirtschaftsfeindliche Einschränkungen
Der DMVÖ erwartet von einer fairen EU Datenschutzverordnung, dass Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen effektiv vermarkten, mit Geschäftspartnern und Kunden auf zielführende Art kommunizieren und ihre administrative Infrastruktur schlank und kostenbewusst organisieren können. Im aktuellen Entwurf ist dies nicht durchgängig gegeben. So drohen bürokratische Hürden, die viele Unternehmen völlig überfordern würden und Strafen in Höhe von bis zu zwei Prozent des Jahresumsatzes, die eine existentielle Bedrohung für viele Unternehmen darstellen. Und das geplante Profiling-Verbot von Daten für Marketingzwecke würde bedarfsgerechte Werbung im Internet fast unmöglich machen und könnte den Niedergang der zielgruppenorientierten Online-Kommunikation zur Folge haben.

Direct Profit: Wirtschaftlicher Erfolg durch Dialog Marketing
Entgegen der Bedrohung durch wirtschaftsfeindliche EU Bestimmungen setzt der DMVÖ im Jahr 2012 auf wirtschaftlichen Erfolg durch Dialog Marketing, kurz Direct Profit. "Nachdem in den vergangenen Jahren der Fokus der Dialog Marketing Branche auf digitalen und Social Media Kanälen lag, beginnt jetzt eine neue Phase - die des hybriden Marketings. Die optimale Kombination aus Online- und Offline-Maßnahmen ist der Erfolgsgarant, für direkt messbare Verkaufserfolge", sagt Markus Zadina, DMVÖ Vizepräsident und Geschäftsführer der ZMG Direktwerbung GmbH. Unter dem Titel "Pimp My Campaign!" wird der DMVÖ im Jahr 2012 fünf bis sieben Unternehmen die Möglichkeit bieten, ihre bestehenden Dialog Marketing Kampagnen zu optimieren und mit innovativen Maßnahmen zu verknüpfen - und das völlig kostenneutral. Die Kampagnen werden dabei in fünf Bereichen optimiert: Gender-Ansprache, Personalized URL, Ansprache nach Lifestyle-Segmenten und Multi-Channel Auslieferung.

Der DMVÖ als "Enabler"
Unternehmen können sich ab sofort über office@dmvoe.at oder http://www.dmvoe.at mit ihren Dialog Marketing Kampagnen zu "Pimp My Campaign!" bewerben. Für Dienstleister bietet "Direct Profit" zweifachen Mehrwert: Einerseits mehr Aufträge, wenn die Effizienz von gezielten Direct Mailing Maßnahmen durch die geplante DMVÖ Marktforschungsstudie, Direct Media Report, erwiesen ist und andererseits qualitativ noch hochwertigere Aufträge durch die starke öffentliche Präsenz der "Pimp My Campaign!"-Kampagnen. "Als CEO der größten Dialog Marketing Agentur Österreich und Deutschlands kenne ich die Anforderungen der Agenturen und Auftraggeber sehr genau. Mit Direct Profit fokussiert der DMVÖ genau auf die Punkte, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zählen: Weg vom Channel-Denken, hin zu nachhaltiger Gewinnmaximierung durch hybrides Dialog Marketing", fasst Ricardo-José Vybiral, DMVÖ Vorstandsmitglied und CEO Wunderman Deutschland und Österreich die DMVÖ Initiative zusammen.

Ausblick auf das Verbandsjahr 2012
Neben den oben genannten Aktivitäten wird der DMVÖ auch 2012 wieder aktiv den Wissensaustausch zwischen den Branchenteilnehmern fördern und Impulse für neue Trends und Themen setzen. So sind bereits die Vorbereitungen für den DMVÖ Award in vollem Gange. Viele Kampagnen sind bereits eingereicht und am 10. Mai werden die besten wieder in der Metastadt bei der DMVÖ Award Gala gekürt. Die beliebten Facts & Friends und Marketing Natives Veranstaltungen werden auch 2012 mit spannenden Themen weitergeführt. Zudem werden die Kooperationen mit Kongress- und Eventveranstaltern und mit Weiterbildungseinrichtungen weiter intensiviert.

(Ende)

Aussender: DMVÖ - Dialog Marketing Verband Österreich
Ansprechpartner: Eva Mandl
Tel.: +43 (0) 699/ 111 766 56
E-Mail:
Website: www.dmvoe.at
DMVÖ - Dialog Marketing Verband Österreich
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising