VORSCHAU
PRESSETERMINE
Haus des Sports, Großer Sitzungssaal
27.02.2017 00:00
Haus der Industrie, Krupp Saal, 1. Stock
27.02.2017 00:00
inm - initiative neue musik berlin e.V., Foyer des Podewil
27.02.2017 00:00


IR Nachrichten


WETTER
Graz: wolkig
11°
Innsbruck: bedeckt
13°
Linz: stark bewölkt
11°
Wien: stark bewölkt
11°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Fr, 03.12.2010 09:30
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20101203006 Computer/Telekommunikation, Unternehmen/Finanzen
Pressefach Pressefach

Gnowsis: Wenn Computer bei der Datenverwaltung vom menschlichen Gehirn lernen

Software vernetzt Daten intuitiv und auf Basis semantischer Technologie
Gnowsis Refinder
Gnowsis Refinder
[ Foto ]

Wien (pts006/03.12.2010/09:30) - Das Wiener Startup-Unternehmen Gnowsis startet heute das Produkt "Refinder". Diese Software verknüpft digitale Dateien nach dem Vorbild der Informationsstrukturierung menschlicher Gedanken. Das Wiederauffinden digitaler Information erfolgt so um rund 30 Prozent schneller als mit den bisher üblichen Datenverwaltungs-Systemen. Refinder analysiert mittels Bedeutungsanalyse die persönlichen Daten am Arbeitsplatz sowie innerhalb verwendeter Web-Applikationen und schlägt relevante E-Mails, Kontakte, Dokumente, Termine und Webseiten vor. Der Refinder basiert auf semantischer Technologie. Ein kostenloses Benutzerkonto für die Beta-Version kann ab heute auf http://www.getrefinder.com angelegt werden.

Das Zeitalter des Wiederfindens beginnt
Neben erhöhter Schnelligkeit und Exaktheit der vom System vorgeschlagenen Daten können im Rahmen von Refinder BETA auch Konnektoren (Plug-Ins) in Office-Anwendungen heruntergeladen werden. Microsoft® Office Outlook®, Mozilla Firefox®, Internet Explorer® und File Explorer für Windows® sind die ersten Anwendungen, welche mit der Online-Plattform verknüpft werden können. Ein Benutzerkonto für die kostenlose BETA Version der Gnowsis Software kann unter http://www.getrefinder.com eröffnet werden, die Anzahl ist jedoch vorerst auf 1000 Nutzer limitiert.

7,5 Prozent aller Dokumente in Unternehmen werden falsch abgespeichert und nie wieder gefunden
Wissensarbeiter verbringen laut einer Studie von Michael K. Bergman (http://bit.ly/ccsLLr) im Durchschnitt 45 Prozent ihrer Arbeitszeit mit nicht produktiver Dokumenten- und Datenverwaltung. In Summe werden so bis zu 15 Prozent der Unternehmens-Erträge für das Handling von Informationen aufgebraucht. Zusammenhänge zwischen Kontakten, Dateien, Terminen und Projekten bestehen im Kopf, können jedoch nicht digital abgelegt werden. Dokumente sind nicht mit jenen Dingen verbunden, über die sie sprechen. Desktop-Suchmaschinen setzen voraus, dass man weiß nach was man sucht, während Menschen lieber "stöbern" um sowohl zu suchen als auch einen Überblick über Projekte und Termine zu erhalten. Die bestehende Arbeits- und Denkweise der Menschen wird nicht unterstützt.

In diese Lücke stößt nun Gnowsis mit dem Refinder. "Nach sechs Jahren Forschung arbeiten wir nun seit über eineinhalb Jahren intensiv daran, den Refinder zu perfektionieren. Ich bin froh, dass wir damit nun die Marktreife erreicht haben und somit das Zeitalter des Wiederfindens beginnen", sagt Leo Sauermann, Mitgründer und Geschäftsführer von Gnowsis. "Ob Telefonnummern, Termine oder die Namen der neuen Freundin meines besten Freundes. Mit diesem Tool werden alle relevanten Informationen zu einer Sache digital zusammengeführt." Der Refinder wird als Software-as-a-Service Lösung (Mietsoftware im Internet) inklusive dazugehöriger Plug-Ins angeboten. Gnowsis ist ein Spin-Off des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz und wird vom INiTS.at Inkubator betreut.

Über GNOWSIS
Initiiert von dem Problem des Gründers Dr. Leo Sauermann "Ich habe einfach ständig Dinge vergessen", hat sich das Team von Gnowsis als Ziel gesetzt, ein Tool zu erschaffen, welches den Menschen im digitalen Alltag bei der Bewältigung der eigenen Informationsflut hilft. Refinder ist ein persönlicher Assistent, der Beziehungen zwischen Dokumenten erkennt, Verknüpfungen herstellt und sie dem Benutzer an einem Ort gebündelt zur Verfügung stellt. Dadurch können E-Mails, Kontakte, Termine, Dateien und Web-Seiten vernetzt und einfacher wiedergefunden werden. Die darunterliegende Technologie imitiert das natürliche assoziative Denken des Menschen. Aufbauend auf dem freien Semantic Web Standard, Methoden der künstlichen Intelligenz und eigens entwickelten Verfahren versteht Refinder seinen Nutzer und bringt den Computer zum "mitdenken".

Über INiTS
INiTS bietet seit dem Jahr 2002 Beratung und Unterstützung für JungunternehmerInnen mit innovativen Ideen. Das Service richtet sich an AbsolventInnen, MitarbeiterInnen und StudentInnen der Wiener Universitäten und Fachhochschulen, die durch eine Unternehmensgründung ihre Geschäftsidee verwerten möchten. Von der ersten Planung über den Aufbau der Infrastruktur bis zu den Bereichen Weiterbildung und Finanzierung unterstützt INiTS die Start-ups mit dem individuellen Angebot. Über 18 Monate lang gibt es persönliche und individuelle Betreuung für die Gründungsprojekte. INiTS fördert Innovationen aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik, Life Science und anderen Forschungsbereichen. Die INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH - das Wiener Zentrum des AplusB-Programms (Academia plus Business) des Infrastrukturministeriums (BMVIT) - ist eine Gesellschaft des Zentrums für Innovation & Technologie der Stadt Wien (ZIT), der Universität Wien und der TU Wien.

Weitere Informationen:
http://www.gnowsis.com/about/content/product
http://www.gnowsis.com/about/content/press

Pressekontakt:
Martina Gallova
+43/699 81 44 04 75
martina.gallova@gnowsis.com

Gnowsis e.U.
Graumanngasse 7/ Stiege B/505
A-1150 Wien
http://www.gnowsis.com

Facebook: http://www.facebook.com/pages/gnowsis/105426213178
Twitter: http://twitter.com/gnowsisCOM

(Ende)

Aussender: INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
Ansprechpartner: Mag. Eva Krizsanits
Tel.: +43 1 715 72 67 -21
E-Mail:
Website: www.inits.at
INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising