VORSCHAU
PRESSETERMINE
Firmeneigener Veranstaltungsraum
29.08.2016 00:00
Hotel Bern
29.08.2016 00:00
Medienzentrum Bundeshaus, Konferenzsaal 2. UG
29.08.2016 00:00




WETTER
Graz: sonnig
29°
Innsbruck: Gewitter
29°
Linz: sonnig
28°
Wien: sonnig
31°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Di, 16.03.2010 11:58
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20100316024 Computer/Telekommunikation, Medien/Kommunikation

Facebook überholt Google bei Zugriffen

Social Network gräbt Suchmaschinengiganten die Daten ab
Facebook überholt Google in den USA (Foto: hitwise.com)
Facebook überholt Google in den USA (Foto: hitwise.com)

Palo Alto (pte024/16.03.2010/11:58) - Die Popularität von Facebook hat einen neuen Höhepunkt erreicht. In der vergangenen Woche verzeichnete das Social Network in den USA erstmals mehr Zugriffe als Google, so eine aktuelle Erhebung von Hitwise Intelligence. Dies war Facebook in der Vergangenheit bisher nur an einzelnen Tagen, wie am 24. Dezember oder am Neujahrstag gelungen. Für Google verheißen die neuesten Zahlen trotz des eigenen moderaten Zuwachses nichts Gutes.

Kerngröße im Webgeschäft sind Daten

"Die Kerngröße im Webgeschäft sind neben den Zugriffsraten und der Verweildauer in erster Linie die Daten, die User generieren. Google droht hier wertvolle Ressourcen an Facebook zu verlieren", analysiert Social-Media-Experte Thomas Burg, Geschäftsführer von Socialware http://www.socialware.at , im Gespräch mit pressetext. Facebook könne von einer beinahe beängstigenden Menge an persönlichen Daten und Informationen profitieren - lediglich an der Auswertung und Verwertung für kommerzielle Zwecke hapere es derzeit noch.

Während Google seinen Marktanteil von rund 6,5 bis sieben Prozent am gesamten Internet-Verkehr in den USA im Vergleich zum Vorjahr gerade einmal um ca. neun Prozent steigern konnte, verzeichnete Facebook im selben Zeitraum eine Steigerung von 185 Prozent, so Hitwise. "Das Tempo, mit dem Facebook in den vergangenen fünf bis sechs Jahren gewachsen ist, ist beeindruckend und erinnert frappant an den schnellen Erfolg Googles Ende der 90er-Jahre im Suchmaschinen-Segment", sagt Burg.

Google tut sich mit Social Media schwer

Google verfüge zwar ebenfalls über eine Unmenge von Daten, tue sich bisher aber gerade im Bereich Social Networking und Social Media schwer. "Ungeachtet des kurzen Hypes um Wave hat dieser Vorstoß, aber auch der neue Service Buzz bisher wenig gebracht. Mit der Suchmaschine und Gmail verfügt Google zudem nur über zwei starke Quellen, wo Daten gewonnen werden können", so Burg. Dazu komme, dass Facebook auch bei der Verweildauer, die User auf der Plattform verbringen, enorm punkten könne und User täglich stundenlang an die Seite binde.

Facebook lässt indes keinen Zweifel, dass man die globalen Nutzerzahlen von über 400 Mio. weiter ausbauen will. So plant das Unternehmen, in Kürze sein erstes eigenes Büro in Südindien zu eröffnen, um lokale Entwicklungsschwerpunkte für die mittlerweile rund acht Mio. indischen User zu setzen. Aber auch Werbetreibende sollen durch die neue Präsenz auf dem indischen Markt angelockt werden.

(Ende)

Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Martin Jan Stepanek
Tel.: +43-1-81140-308
E-Mail:
pressetext.deutschland
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising