VORSCHAU

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: bedeckt
13°
Innsbruck: Regenschauer
Linz: Regen
Wien: bedeckt
12°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Mi, 18.06.2008 10:01
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20080618012 Computer/Telekommunikation, Medien/Kommunikation
Pressefach Pressefach

UPC führt neue School-Network-Produkte ein

10-jähriges Jubiläum der Kooperation mit dem Wiener Stadtschulrat
10 Jahre Koop. Wiener Stadtschulrat
10 Jahre Koop. Wiener Stadtschulrat
[ Foto ]

Wien (pts012/18.06.2008/10:01) - UPC, der österreichweit tätige Multimedianetzbetreiber, hat die Palette der School Network-Produkte überarbeitet. Seit kurzem stehen für Lehranstalten sechs neue Produkte auf Kabel- und xDSL-Basis mit Bandbreiten zwischen 4096 und 16384 kbit/s zur Verfügung. Bereits 140 Allgemein Höherbildende Schulen in Wien werden im Rahmen des "Wiener Schulprojekts" zwischen dem Stadtschulrat für Wien und UPC Austria mit Breitband Internet-Services von UPC versorgt.

Im Frühjahr 1998 wurde im Zuge der Aktion "Schulen ans Internet" des Unterrichtsministeriums das Wiener Schulprojekt gestartet, mit dem Ziel eine flächendeckende Versorgung und Ausstattung aller öffentlichen und privaten höheren Schulen und Institute in Wien mit leistungsfähigen Breitband Internet-Anschlüssen zu garantieren. Als Infrastrukturpartner des Wiener Stadtschulrats fungiert seitdem die damals noch Telekabel GmbH genannte Firma UPC Austria, die Breitband Internet auf Basis des unternehmenseigenen HFC-Netzwerks (Hybrid Fibre Coax) zur Verfügung stellt. Mit dem Erwerb von inode im Frühjahr 2006 wurden auch Dienste auf xDSL-Basis in das Produktportfolio für Lehranstalten aufgenommen.

Fokus auf Sicherheit
Von Anfang an wurde aus Sicherheitsgründen großer Wert auf eine strikte Trennung zwischen dem Verwaltungsnetz und dem Schüler- bzw. Pädagogischen Netz gelegt. Das Verwaltungsnetz ist ein privates Netz für den Lehrkörper bzw. die Schuladministration und dient der direkten Verbindung zu den Ressourcen des Stadtschulrates und des Bundesrechenzentrums. Das Pädagogische bzw. Schüler-Netz ist mit öffentlichen IP-Adressen ausgestattet und dient dem Internetzugang für Schüler und Lehrer sowie dem Betrieb von eigenen Services wie u.a. E-Mail, Web- und File-Server.

Sechs Produkte zur Auswahl
Die Produktpalette für pädagogische Anstalten setzt sich aus sechs Produkten mit symmetrischen und asymmetrischen Bandbreiten zusammen. Auf Kabel-Basis stehen vier unterschiedliche Produkte zur Verfügung: School.Net 4096/2048 coax um 99,- Euro, School.Net 4096/4096 coax um 189,- Euro, School.Net 8192/2048 coax um 129,- Euro und School.Net 16484/2048 coax um 159,- Euro. Auf der Basis von entbündeltem Breitband Internet via Telefonleitung gibt es folgende zwei Produkte mit symmetrischen Bandbreiten: School.Net 4096/4096 xDSL um 189,- Euro und School.Net 9180/9180 xDSL um 490,- Euro. Bei allen angeführten Preisen handelt es sich um das jeweilige Monatsgrundentgelt exklusive USt.

DI Thomas Hintze, Vorsitzender der Geschäftsführung von UPC Austria, zur langjährigen Kooperation mit dem Wiener Stadtschulrat: "Für die Ausbildung unserer Kinder ist es wichtig, dass auch auf technische Entwicklungen, wie beispielsweise das Internet, Rücksicht genommen wird. Aus diesem Grund ist auch die Versorgung von Schulen mit Breitband Internet-Anbindungen eine wichtige Investition in die schulische Infrastruktur. Wir freuen uns, dass unsere langjährige Kooperation mit dem Wiener Stadtschulrat nunmehr ins zehnte Jahr geht und wir zu diesem Anlass noch bessere Produkte zur Verfügung stellen können."

Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Dr. Susanne Brandsteidl: "Wenn eine Kooperation schon eine ganze Dekade anhält, funktioniert und beide Kooperationspartner 'glücklich macht' - dann ist dies ein sehr gutes Zeichen. In dem Maße, in welchem sich die Bedürfnisse der Kinder und der Schule verändern und Internet und Neue Medien immer mehr ein Bestandteil auch des Unterrichtsgeschehens werden, gewinnt die 'optimale technische Lösung' eine immer größere Bedeutung. Diese in Zusammenarbeit mit UPC Austria gefunden zu haben, bedeutet eine wichtige Weichenstellung für das Bundesschulwesen in Wien."

Über UPC
UPC, ein führender Anbieter von Internet-, TV- und Telefon-Services in Österreich, ist eine konsolidierte Tochterfirma von Liberty Global, Inc. und Teil der UPC Broadband Division.

90% aller österreichischen Haushalte und Unternehmen (Stand 31.03.2008) liegen im Versorgungsgebiet (mittels eigener Kabelnetzinfrastruktur, entbündelten Leitungen oder ADSL-Dienstleistungen) von UPC. Basierend auf den operativen Kennzahlen per 31.03.2008 versorgt UPC in Österreich 741.000 Kunden mit 1.169.000 Diensten (RGUs), diese beinhalten 541.000 TV-Kunden, 433.000 Breitband Internet-Kunden und 194.000 Festnetztelefon-Kunden. Der Umsatz aus dem Privat- und Firmenkundengeschäft betrug im Jahr 2007 367 Mio. Euro, 1.200 Mitarbeiter sind für UPC in Österreich tätig.

Der führende internationale Kabelnetzbetreiber Liberty Global bietet hoch entwickelte Dienstleistungen aus den Bereichen Internet, Video- und Voice an, um seine Kunden mit der Welt der Unterhaltung, Kommunikation und Information zu verbinden. Per 31.03.2008 waren an das hypermoderne Breitband-Kommunikationsnetz von Liberty Global ca. 16 Millionen Kunden - vorwiegend in Europa, Japan, Chile und Australien - in 15 Ländern angeschlossen. Liberty Globals Geschäftsfelder umfassen auch bedeutende Medien- und Programmunternehmen wie Chellomedia in Europa.

(Ende)

Aussender: UPC Austria
Ansprechpartner: Mag. Doris Lenhardt
Tel.: 01/96068-1158
E-Mail:
UPC Austria
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising