VORSCHAU
PRESSETERMINE
Berlin Capital Club
01.06.2016 00:00
Wiener Stadthalle Club D, Zugang über die Freitreppe
01.06.2016 00:00
Presseclub Concordia
01.06.2016 00:00


IR Nachrichten
31.05.2016 19:45 Value Management & Research AG
31.05.2016 17:00 Erste Group Bank AG
31.05.2016 16:00 Linz Textil Holding AG


WETTER
Graz: Regenschauer
23°
Innsbruck: Regenschauer
20°
Linz: Regenschauer
21°
Wien: Regenschauer
22°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Fr, 01.06.2007 13:40
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20070601026 Computer/Telekommunikation, Produkte/Innovationen

Linuxwochen: 100-Dollar-Laptop als Publikums-Magnet

Veranstaltungsreihe will Entwickler für Vorzeige-Projekt begeistern
100-Dollar-Laptop macht Station in Wien (Foto: laptop.org)
100-Dollar-Laptop macht Station in Wien (Foto: laptop.org)

Wien (pte026/01.06.2007/13:40) - Mit der Präsentation des 100-Dollar-Laptops erreichen die diesjährigen Linuxwochen http://wien.linuxwochen.at , Österreichs größte Veranstaltungsreihe zu den Themen Open Source und Freie Software, morgen, Samstag, in Wien ihren Höhepunkt. Bei freiem Eintritt kann sich somit auch hierzulande ein breites Publikum über die Vorzüge und Herausforderungen des Projekts informieren. Im Mittelpunkt steht neben der für einen geringen Stromverbrauch optimierten Hardware naturgemäß auch das Linux-basierte Betriebssystem, das von einem beteiligten Programmierer vorgestellt wird.

Die Organisatoren gehen davon aus, dass der 100-Dollar-Laptop auf großes Interesse beim Publikum stoßen wird. "Wir wollen die Aufmerksamkeit aber auch dazu nutzen, um eine Reihe von Software-Entwicklern für das Projekt zu begeistern", erklärt Mitorganisator Christian Jeitler vom Verein Quintessenz http://www.quintessenz.at im Gespräch mit pressetext. Denn das Laptop-Projekt lebe nach der erfolgreichen Initialisierung vor allem auch von den bereitgestellten Anwendungen und lokalen Inhalte. "Da hoffen wir schon, dass wir dem einen oder anderen Entwickler den Impuls geben können, um selbst Software für das Gerät zu programmieren", so Jeitler.

Weitere Höhepunkte zum Abschluss der dreitägigen Veranstaltungsreihe in der Wiener Urania sind unter anderem die Themen "Barrierefreies Web und Linux" sowie "Linux für Kinder". Bei ersterem wird Open-Source-Entwickler Klaus Knopper sein Linux-Projekt "Knoppix Adriane" präsentieren, das Sehbehinderten den Zugang zum Computer erleichtern soll (pressetext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=070507030 ). Im Rahmen des "Linux für Kinder"-Schwerpunktes wird mit JuXala http://jux.netbridge.at eine Linux-Version für Kindergärten und Vorschulen vorgestellt, die Kindern von drei bis sechs Jahren einen spielerischen Zugang zu Lerninhalten ermöglicht.

(Ende)

Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Martin Stepanek
Tel.: +43-1-81140-308
E-Mail:
pressetext.austria
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising