VORSCHAU
PRESSETERMINE
Firmeneigener Veranstaltungsraum
29.08.2016 00:00
Hotel Bern
29.08.2016 00:00
Medienzentrum Bundeshaus, Konferenzsaal 2. UG
29.08.2016 00:00




WETTER
Graz: sonnig
29°
Innsbruck: Gewitter
29°
Linz: sonnig
28°
Wien: sonnig
31°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
MEDIEN
Do, 26.01.2006 13:55
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20060126031 Medien/Kommunikation, Unternehmen/Finanzen

NBC kauft exklusive Pay-TV-Rechte

Verträge mit Telepool, Kinowelt und Bavaria Media
Kultserie Raumpatrouille Orion
Kultserie Raumpatrouille Orion

München (pte031/26.01.2006/13:55) - Der Unterhaltungsriese NBC Universal http://www.nbc-universal.de hat sich die Exklusivrechte für rund 50 Spielfilme sowie eine Kult-SciFi-Serie für seine Pay-TV-Sender Sci Fi und 13TH Street gesichert. Als Vertragspartner fungieren wie bereits in der Vergangenheit die Kinowelt Gruppe http://www.kinowelt.de und die Telepool GmbH http://www.telepool.de sowie erstmals auch die Bavaria Media GmbH http://www.bavaria-film.de .

Im Zuge des Deals mit Bavaria Media konnte NBC nach langen Bemühungen die Rechte für den Weltraumklassiker "Raumpatrouille Orion" aus dem Jahr 1966 erwerben. Die Kultserie soll über Ostern in Doppelfolgen im Hauptabendprogramm ausgestrahlt werden. Wie viel NBC für die erworbenen Lizenzen auf den Tisch legen musste, will das Unternehmen nicht preisgeben. "Das geben wir grundsätzlich nicht bekannt, das ist in der Branche aber überhaupt immer eines der bestgehüteten Geheimnisse", so Phaedra Jeta, stellvertretende Pressesprecherin von NBC Universal gegenüber pressetext.

Der Vertrag mit Kinowelt bringt dem Unterhaltungskonzern ein umfangreiches Paket an Spielfilmen. Unter anderem wurden Kinohits wie "Blair Witch Project", "Ghost Dog" und "The Faculty" ins Programm aufgenommen. Die Partnerschaft mit Telepool bringt für NBC die Rechte für "Infernal Affairss 1 und 2", "American Werwolf in Paris" sowie "Tycus - Tod aus dem All" mit sich. Die exklusiven Lizenzen beschränken sich ausschließlich auf die Pay-TV-Kanäle des Unternehmens, das Recht auf Ausstrahlung im kostenfreien Fernsehen erlangt NBC dadurch nicht. "Die Verhandlungen für Pay-TV und Free-TV sind komplett getrennt. Sollte NBC einen der Spielfilme aus diesem Paket beispielsweise im freien Kanal Das Vierte senden wollen, müssen neue Verträge geschlossen werden", erklärte Jeta im pressetext-Gespräch.

(Ende)

Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Claudia Zettel
Tel.: ++43-1-81140-0
E-Mail:
pressetext.austria
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising