VORSCHAU

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: sonnig
Innsbruck: sonnig
Linz: wolkig
Wien: heiter
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Fr, 29.07.2005 18:04
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20050729046 Computer/Telekommunikation, Medien/Kommunikation
Pressefach Pressefach

FFII.org abgeschaltet - Pfändung der FFII-Konten - Insolvenz droht

Verleumdungen gegen Nutzwerk enden in der Abschaltung des Internet-Servers.
Server des FFII-Vereins abgeschaltet
Server des FFII-Vereins abgeschaltet
[ Foto ]

Leipzig (pts046/29.07.2005/18:04) - Der technische Administrator, der die Internet-Server der Softwarepatentgegner des FFII e.V. verwaltet, musste am 29.07.2005 die komplette Internet-Präsenz des FFII vom Netz abschalten.

Ein Gericht verbot dem FFII e.V. in München, die Aussage "Zock und Nepp mit Softwarepatenten" in Verbindung mit der Nutzwerk GmbH zu verwenden. Danach startete der FFII eine Verleumdungskampagne gegen die Nutzwerk GmbH im Internet. Von April bis Juli 2005 wurden durch Nutzwerk 5 einstweilige Verfügungen wegen falscher Tatsachenbehauptungen gegen den FFII-Verein und dessen Vorsitzenden Hartmut Pilch erlassen. Im Juli 2005 erhielten darüber hinaus der FFII-Verein und dessen Vorsitzender Pilch vom Landgericht Hamburg eine Strafe in Höhe von jeweils 1500 Euro. Diese Strafen wurden notwendig da der FFII und Pilch sich nicht an Urteile hielt.

Trotz permanenter gerichtlicher Niederlagen, sogar noch nach einem Bestrafungsantrag, sah sich die Verurteilten nicht genötigt, die verbotenen falschen Aussagen über die Nutzwerk GmbH aus dem Internet zu entfernen. Nutzwerk sah sich gezwungen weitere Schritte einzuleiten, damit die Verleumdungen aus dem Internet entfernt werden.

"Der FFII und dessen Vorsitzender Hartmut Pilch glaubten sich über Urteile hinwegsetzen zu können. Nun wurde die komplette Internet-Präsenz des FFII abgeschaltet werden. Ich hoffe der FFII besinnt sich und entfernt endlich die unwahren Behauptungen über uns", gibt René Holzer, Geschäftsführer von Nutzwerk, eine Erklärung zu den Vorfällen ab.

Nutzwerk sah sich gezwungen auch einen Pfändungsbeschluss gegen die Konten des FFII-Vereins und Pilch einzuleiten. Weder der FFII-Verein, noch dessen Vorsitzender, bezahlten ausstehende Kosten für die verlorenen Rechtsstreitigkeiten. Bis zum heutigen Tage sind nach Schätzung von Nutzwerk Kosten für verlorene Prozesse im fünfstelligen Bereich für den FFII-Verein aufgelaufen.

"Der Privatkrieg, den der FFII durch dessen Vorsitzenden Pilch gegen Nutzwerk führt, wird den Mitglieder des Vereins teuer zu stehen kommen. Pilch scheint auch die Insolvenz des FFII-Vereins in Kauf zu nehmen, nur um Verleumdungen gegen Nutzwerk aufrechtzuerhalten und neue Lügen zu erfinden", sagt die Geschäftsleitung von Nutzwerk.

Weitere Informationen
http://www.nutzwerk.de
http://www.nutzwerk.de/media/releases.html

(Ende)

Aussender: Nutzwerk GmbH
Ansprechpartner: Renè Holzer
Tel.: (0341) 68 657-55
E-Mail:
Nutzwerk GmbH
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising